Sie sind hier:   Startseite  ›  POI  ›  Oberahmer Peldemühle

Oberahmer Peldemühle

Der zweistöckige Galerieholländer mit Windrose und Segelflügeln wurde 1764 auf jeverschem Gebiet errichtet. Damit reagierte der Graf von Gödens auf das preußische Mahledikt, das die Sonderrechte der Herrlichkeiten bezüglich ihrer Mühlen beschnitt. Die Mühle besitzt zwei Mahlgänge und einen Peldegang. Die Flügel werden mittels einer doppelten Windrose über ein Kegelradgetriebe automatisch der jeweiligen Windrichtung angepasst. 1966 wurde der Betrieb eingestellt.
Die Mühle kann mittwochs von 18.00 bis 20.00 Uhr, sonntags von 11.00 bis 16.00 Uhr sowie nach Vereinbarung von innen besichtigt werden. Auf Wunsch werden auch Führungen angeboten.

Kontakt

Sanderahmerstraße 34 26452 Sande-Neustadtgödens
Tel: 04422 / 4833
Fax: 04422 / 4840
Email: Oberahmer-Peldemuehle@kabelmail.de
Partnerseite von Ostfriesland